www.unternehmens-wert-mensch.de

 

Das Programm wird aus Mitteln des Bundeministeriums für Arbeit und Soziales sowie des Europäischen Sozialfonds gefördert

 

 

Vorraussetzung für Förderantrag

 


Das Modellprogramm "UnternehmensWert-Mensch"  fördert Beratungsleistungen für kleine und mittlere Unternehmen.

 

  • Betriebe mit eigenenständiger Betriebsnummer


  • weniger als 250 Beschäftigte ( unberücksichtigt Azubis, Teilzeitkräfte)


  • Sitz und Arbeitstätte in Deutschland


  • mindestens fünfjähriges Bestehen des Betriebes


 

Die Förderung erfolgt im Rahmen der "De-minimis-Regelung". Es können demnach nur Unternehmen gefördert werden, deren finanzielle staatliche Vergünstigungen der letzten 3 Jahre 200 000 € nicht übersteigen.

 

 

Nutzen Sie die Beratung - finanziert aus Mitteln des Bundeministeriums für Arbeit und Soziales sowie des Europäischen Sozialfonds.

Bis zu 12 000 €  - also 80 % der Kosten für eine max. 15 tägige Beratung werden dem Unternehmen zum Zwecke der betrieblichen Gesundheitsförderung für Beratungshonorar zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Betriebliche Gesundheitsförderung lohnt sich:   

 

Ergebnisse einer Studie zeigen auf, dass es sich für Unternehmen lohnt, in betriebliche Prävention zu investieren.

Das kommt aber nicht nur den Arbeitnehmern zugute, sondern trägt auch zum Unternehmenserfolg bei.

 

Unternehmen, die 1 € /Person und Jahr in betriebliche Prävention investieren, können mit einem potenziellen ökonomischen Erfolg in Höhe von 2,2 € rechnen.

 

 

 

 

Wußten Sie schon?


500€/Mitarbeiter und Jahr  sind für betriebliche


Gesundheitsförderung steuerlich absetzbar!

 

 

Gerne kläre ich Sie auch über die Möglichkeiten der steuerlich absetzbaren Eigenbeteiligung für „Maßnahmen zur Gesundheitsförderung für Mitarbeiter“ auf.

500 Euro/Mitarbeiter und Jahr können Sie steuerlich geltend machen.